Montag, 18. Dezember 2017

Die Schlacht der Bücher von Audrey Harings









Die Schlacht der Bücher von Audrey Harings

Format: E-Book / Taschenbuch
Preis: 3,99 € / 9,99 €
Seitenanzahl: 228
Genre: Kinderbuch
Altersempfehlung: ab 10 (Empfehlung der Autorin)
Erschienen: 01.11.2017
Bewertung: 4 Sterne








Zum Inhalt:

Jakob und Anna werden von Jakobs Mathebuch in eine andere Welt gezogen und finden sich dort als Papierfiguren - Origamis - wieder. Im "Nichts" sollen sie neue Geschichten schreiben und diese in eine geheime Bibliothek bringen. Gleichzeitig wird der pedantische Betriebshandbuchschreiber Herr Müller ebenfalls in diese Welt gezogen und soll die Kinder daran hindern, den von ihnen verfassten Schund - wie er es nennt - in der Bibliothek unterzubringen. Die Kinder ahnen nicht, dass nicht nur Sie sich im Nichts befinden. Herr Müller vernichtet die von den Kindern erdachten Geschichten und füllt die Regale gleichzeitig mit den von ihm geschriebenen Betriebshandbüchern. Diese Ereignisse haben auch Folgen in der realen Welt. Die Geschichten verschwinden und es bleiben nur leere Seiten. 

Meine Gedanken zum Buch:

Die Autorin hat mit "Die Schlacht der Bücher" eine sehr schöne Geschichte über Respekt, Toleranz und Zusammenhalt geschrieben.


Das Cover ist bunt gestaltet und spiegelt die Ereignisse im Buch gut wieder. Zu jedem Kapitel gibt es eine wirklich schön gestaltete Bildseite, die die Fantasie anregt. 




Quelle: Autorin Audrey Harings

Cover und Illustrationen wurden von Stefanie Ziermann liebevoll umgesetzt.
    
Meine Kinder haben die Geschichte gern gelesen und konnten sich mit den Hauptfiguren Anna und Jakob gut identifizieren. Neben weiteren Figuren, wie Pirat Fe, Prinzessin Lilli oder Detektiv JoJo kämpfen die Kinder um den Erhalt der schönen Geschichten. Richtig spannend wird es, als sich die aus den Büchern gepurzelten Figuren, mit Mut und Teamarbeit gegen die Geräte aus den Betriebshandbüchern zur Wehr setzen müssen. Den Sieg bringt allerdings nicht Gewalt, sondern Einfühlungsvermögen, Liebe und Verständnis.
Auch Herr Müller versteht zum Schluss, dass alles auf der Welt seine Berechtigung hat, natürlich auch seine geliebten Betriebshandbücher.


Die Geschichte wurde mit einfachen und kindgerechten Worten in einer angenehmen Schriftart und Größe verfasst, so dass sie gut eigenständig von den Kindern gelesen werden konnte.
Spannung und Abenteuer zogen sich durch das gesamte Buch und es hat uns wirklich Spaß gemacht, die Geschichte zu verfolgen. 



WERBUNG
Folgende Links kennzeichne ich gemäß § 2 Nr. 5 TMG als Werbung


Titel:  Die Schlacht der Bücher von Audrey Harings


Das Buch habe ich im Rahmen einer Leserunde bei Lovleybooks.de gewonnen. Die Leserunde könnte ihr hier nachverfolgen.


Kommentare:

  1. Hallo liebe Mimi:)
    ich bin gerade auf Deinen Blog gestoßen und ich finde ihn richtig hübsch.
    Ich liebe Kinderbücher, obwohl ich schon längst aus dem Alter raus bin. Sie sind einfach nach einer schweren oder vielleicht brutalen Lektüre dann wieder etwas, wo mich runterbringt.
    Dieses Kinderbuch habe ich gesehen und fand es auch total ansprechend, Deine Rezension gefällt mir sehr gut und ich werde es auf jeden Mal notieren.
    Danke dafür.
    Gerne bleibe ich noch als Leserin auf Deinem Blog,
    vielleicht hast Du auch Lust mal bei mir vorbei zu schauen?
    Ich würde mich total freuen.
    Allerliebste Grüße und eine schöne Woche
    Andrea
    http://www.printbalance.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hi liebe Andrea,

      Herzlich Willkommen auf meinem Blog. Schön, dass Du mit als Leserin erhalten bleibst.
      Es freut mich, dass Du Dir das Buch auf die Merkliste geschrieben hast. Es ist wirklich schön.
      Ich werde gern auch auf Deinem Blog zum stöbern kommen...

      Ganz liebe Grüße und ganz fröhliche Weihnachten
      Deine Mimi

      Löschen

Dein Kommentar wird nach Prüfung freigegeben.